Drucklexikon – Begriffe aus der Druckbranche – Buchstabe FALZART

In unserem Drucklexikon finden Sie Erklärungen zu Fachbegriffen aus der Druckbranche. Einige Begriffe wurden mit der freundlichen Genehmigung von Ira Melaschuk, Melaschuk-Medien , verwendet.
Je nach Buchstabe sind die Fachbegriffe in unserem Drucklexikon nach Alphabet sortiert.

Wählen Sie einen Fachbegriff:

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


Falzart

Unter Falzart versteht man die Art und Weise, wie ein einzelner Papierbogen zu einem mehrseitigen Produkt gefaltet wird. Durch Falzen entstehen vierseitige, aber auch sechsseitige und achtseitige Produkte, wie z.B. Werbeflyer oder Grußkarten.

Beim vierseitigen Falzflyer wird der Papierbogen einmal in der Mitte gefalzt, so dass aus dem einen Bogen vier Seiten entstehen. Diese Falztechnik nennt man Einbruch-Falz. Der Falz kann an der Längs- oder auch Schmalseite des jeweiligen Formats angelegt werden, so dass der Falz entweder links oder oben beim fertigen Produkt entsteht.

Bei den sechsseitigen Falzflyern wird der Papierbogen zweimal, bei den achtseitigen Falzflyern dreimal parallel gefalzt. Wenn die Seiten entgegengesetzt in Z-form gefaltet werden, nennt man diese Art der Weiterverarbeitung Zickzackfalz. Wickelfalz nennt man die Technik, wenn die einzelnen Seiten beim Falzen ineinandergeklappt werden.




Zertifizierter Online-Shop

Kostenloser Versand in D

Kostenloser Basis-Datencheck

Kauf auf Rechnung

Hotline ohne Warteschleife

Standort in Deutschland

UP!